Wir informieren Sie über Angebote und Dienstleistungen im Kiez Treptow-Köpenick. Auch wenn Sie konkrete Hilfen – wie eine Alltagsbegleitung für Senior*innen o. ä. – benötigen, können wir Ihnen Unterstützung durch Ehrenamtliche vermitteln bzw. bei der Suche helfen.

 

 

Aktuelles

 

  • Familien-Gesundheitsakademie Treptow-Köpenick veröffentlicht neue Programmbroschüre für das zweite Halbjahr 2018

    19. Juli 2018

  • Die Familien-Gesundheitsakademie hat ihre aktuelle Programmbroschüre veröffentlicht. Die Broschüre lädt Großeltern, mit der Familie verbundene Verwandte und Freunde dazu ein, auf Erkundungstour zu gehen und sich mit Fragestellungen rund um die Themen Familie, Elternschaft und Gesundheit auseinander- zusetzen. Gelistet sind Vorträge, Kurse und Austauschmöglichkeiten.

    Unsere Netzwerkpartner - die Kontaktstelle Pflege- Engagement und der Mobile Pflegedienst Born GmbH - bieten hierzu den Kurs “Hinsehen - verstehen - gemeinsam weitergehen” für Menschen mit Demenz und ihren Partner*innen an.

    Die Familien-Gesundheitsakademie ist ein Kooperationsprojekt der Volkshochschule Treptow-Köpenick, der Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit im Bezirksamt sowie des Alexianer Krankenhauses Hedwigshöhe.

    Die Broschüre ist online kostenlos abrufbar.



    ____________________________________________

 

  • Netzwerk “Leben im Kiez” stellt sich vor

    Pressemitteilung vom 9. Juli 2018


    Das Netzwerk „Leben im Kiez“ Treptow-Köpenick ist ein freiwilliger Zusammenschluss von ehrenamtlichen Personen und hauptamtlichen Leistungsanbietern, die gemeinsam versuchen, das selbstbestimmte Leben im Alter zu fördern sowie zu fordern und zwar vor Ort im Kiez, wo die Leute leben. Dazu bündelt und bereitet das Netzwerk Informationen auf und trägt diese gezielt weiter. Es arbeitet im Bezirk Treptow-Köpenick fachübergreifend und trägerneutral.

    Seit April 2018 ist das Netzwerk „Leben im Kiez“ (LiK) unter dem Dach des Trägers offensiv'91 e.V. und wird durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick, nämlich durch das Sozialamt, gefördert.
    Das Netzwerk verfügt zurzeit über vier Anlaufstellen (Haus Müggelspree, Nachbarschaftshaus „Rabenhaus e.V.“, Campus Kiezspindel und Villa offensiv), weitere LiK-Standorte im Bezirk werden folgen.

    Übergeordnetes Ziel ist die Förderung des selbstbestimmten Lebens im Alter und die Sorgende Gemeinschaft. Hierbei sollen die verschiedenen Bezirksregionen angeschaut, bedarfsgerechte Netzwerkpartner*innen gefunden und Beratungs- sowie Unterstützungsangebote für das alltägliche Leben rundum Alter, Pflege und Gesundheit geschaffen werden. Weiterhin soll bspw. durch die Einbeziehungen von Schüler*innen der Austausch und Zusammenhalt zwischen den Generationen in Treptow-Köpenick gestärkt werden. „Der Neustart des Netzwerkes fördert somit die Unterstützungsstruktur im Bezirk für alle Bürger*innen. LiK kann hierbei als ein Beispiel für andere Berliner Bezirke fungieren“, betont Gernot Klemm, Bezirksstadtrat für Soziales und Jugend.

    Bei Fragen zum Netzwerk „Leben im Kiez“ wenden Sie sich bitte an Denny Schlüter telefonisch unter 030 | 63 90 25 66 oder per Mail an lik@offensiv91.de.

    Weitere Informationen zum Netzwerk und den Anlaufstellen im Bezirk finden Sie auf der Internetseite www.lebenimkiez.de.




    _________________________________________________________

 

  • Pressetermin mit Gernot Klemm, Bezirksstadtrat für Jugend und Soziales
  • 9. Juli 2018 | 13 Uhr | Haus Müggelspree


    Gemeinsam mit Herrn Klemm stellten Frau Walter (LiK-Sprecherin) und Herr Schlüter (LiK-Koordinator) Medienvertreter*innen das Netzwerk “Leben im Kiez” und dessen Zielstellung vor.

    Das Netzwerk steht für die Förderung des selbstbestimmten Lebens im Alter vor Ort - also da, wo die Leute leben. Dazu bündelt und bereitet das Netzwerk Informationen auf und trägt diese gezielt weiter. Es arbeitet im Bezirk Treptow-Köpenick fachübergreifend und trägerneutral.

      20180709 - LiK-Pressegespräch

          Bild: Bezirksamt Treptow-Köpenick

 

 

 

 

 

Das Netzwerk “Leben im Kiez” ist seit 2018 ein Projekt von offensiv’91 e.V. und wird durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick gefördert.
 

LIK Logo
HP_Fotolia_91478691_M
HP_Fotolia_84918406_M
HP_Fotolia_70558710_M